ADM Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.

Der ADM vertritt und berät die privaten Markt- und Sozialforschungsinstitute. Zu seinen Aufgaben gehören die politische Interessenvertretung und die Selbstregulierung der Branche.

Das Vertrauen in die Markt-, Meinungs- und Sozialforschung lebt von ihrer Qualität. Mit KI, Industrie 4.0 und Big Data muss sich auch der Anwendungsbereich etablierter Qualitätsstandards weiterentwickeln. Es ist die zentrale Aufgabe des ADM, die hohen Qualitätsanforderungen der Branche weiterhin sicherzustellen. Gerade in Corona-Zeiten wird die Bevölkerung mit Daten überflutet. Sie zu bewerten und ihre Richtigkeit festzustellen, ist schwierig. Fake News dürfen nicht auf fruchtbaren Boden fallen. Deshalb sind belastbare und objektive Daten als Orientierung und Entscheidungsgrundlage für Politik und Wirtschaft entscheidend. Das gilt für die medizinische, epidemiologische und gesellschaftliche Seite. Je transparenter die Entstehung der Ergebnisse ist, umso eher kann man sich ein Bild über deren Qualität machen. Die von den ADM-Mitgliedern entwickelten Transparenz-Kriterien sind für die ADM-Institute bindend und bilden eine wesentliche Säule zur Beurteilung der Qualität von Daten und Studien.

Die Richtlinien der deutschen Markt- und Sozialforschungsverbände enthalten verbindliche Vorgaben dafür, wie Markt- und Sozialforschung in Deutschland gesetzeskonform, fair und mit ethischem Anspruch durchzuführen ist. Diese Richtlinien wurden nun an die aktuellen Entwicklungen der Branche und deren Digitalisierung sowie an die geänderten Datenschutzbestimmungen angepasst. Sie bilden eine weitere wesentliche Säule der Branche und ergänzen in Deutschland den internationalen ICC/ESOMAR Verhaltenskodex, die Erklärung für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland zum ICC/ESOMAR Internationalen Kodex für die Markt- und Sozialforschung und die Qualitätsrichtlinien der deutschen Verbände. Schon in den 90er Jahren haben die deutschen Verbände für die Branche ergänzende Richtlinien entwickelt. Es ist essenziell, dass diese kontinuierlich überprüft und weiterentwickelt werden.

Auch die Ausbildung des eigenen Nachwuchses ist eine wichtige Grundlage dafür, die hohen Qualitätsansprüche der Profession aufrechtzuerhalten und zu verbessern. Hierfür stehen zum einen akademisch ausgebildete Forscherinnen sowie Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung (kurz: FAMS). Während der Schwerpunkt der akademisch ausgebildeten Forscherinnen eher in der wissenschaftlichen Beratung liegt, haben die Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung eher operational-organisatorische Kompetenzen. Eine gute Ausbildung ist wesentlich, um die Qualität der Daten und Studien bewerten zu können.

Stand: Februar 2021

ADM Arbeitskreis Deutscher Markt-  und Sozialforschungsinstitute e.V.

Französische Straße 8
10117 Berlin
Telefon 030 2061638-0
Telefax 030 2061638-29
www.adm-ev.de
office@adm-ev.de