Bundesverband Druck und Medien e.V. (bvdm)

Der bvdm vertritt die Interessen und Positionen der deutschen Druckindustrie gegenüber Politik, Gewerkschaften und Zulieferern.

Aktuelles Kernthema in der kommerziellen Kommunikation
Ein Thema, für das der bvdm aktuell besonders streitet, ist die Werbefreiheit. Das gilt für Produkte und Dienstleistungen sowie für sämtliche Kanäle und Kommunikationswege – auch für die unadressierte Werbung im Briefkasten. Weitere Werbeeinschränkungen hätten negative Auswirkungen auf den Informationsgrad der Verbraucher und würden lokale Geschäfte, gemeinnützige Organisationen und Vereine empfindlich in ihrer Kommunikation behindern.

Größte Herausforderung in der kommerziellen Kommunikation
Die Druck- und Medienbranche setzt sich seit über zehn Jahren für Nachhaltigkeit ein und ist damit ein Vorreiter in der deutschen Wirtschaft. Die Klimainitiative der Verbände Druck und Medien unterstützt Unternehmen dabei, die eigene Energieeffizienz zu optimieren, klimafreundlich zu drucken und nicht vermeidbare Emissionen zu kompensieren. Print ist gegenüber digitaler Kommunikation vergleichsweise nachhaltig und damit ein Instrument, das auch unter umweltbewussten Aspekten in den Kommunikationsmix gehört.

Stand: Februar 2020

Bundesverband Druck und Medien e.V. (bvdm)

Friedrichstraße 194–199
10117 Berlin
Telefon 030 2091390
Telefax 030 209139113
www.bvdm-online.de
info@bvdm-online.de