Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft e.V. (GWW)

Der GWW e.V. ist das Sprachrohr der Werbeartikelbranche gegenüber Politik, Wirtschaft, Medien und Öffentlichkeit. Der Gesamtverband setzt sich dafür ein, die gemeinsamen Interessen seiner Mitgliedsunternehmen zu wahren und zu fördern.

Aktuelles Kernthema in der kommerziellen Kommunikation
Der GWW ist nachdrücklich bemüht, die steuerliche Diskriminierung von Werbeartikeln zu beseitigen. Im Zentrum dieser Mission steht die Anerkennung des Werbeartikel-Einsatzes als Betriebsausgabe und damit die Gleichbehandlung mit anderen Werbeformen. Ein weiteres Schwerpunktthema des GWW sind die z.T. überzogenen Compliance-Regelungen einzelner Branchen und Unternehmen, die den Werbeartikel als hocheffiziente Werbeform ausgrenzen. Entsprechende vom GWW veröffentlichte Leitfäden leisten verlässliche Hilfestellungen und tragen zur Aufklärung und faktisch gestützten, einheitlichen Argumentation der Branche bei.

Größte Herausforderung in der kommerziellen Kommunikation
Des Weiteren befasst sich der Verband damit, die über zahlreiche Studien nachgewiesene effiziente Wirkungsweise des Werbeartikels als Kommunikationsinstrument nach außen zu tragen, um ihn als weitere wesentliche Werbeform verstärkt in den Fokus der Werbung treibenden zu rücken und so zu einer verbesserten Wahrnehmung und Steigerung der Akzeptanz des Werbeartikels beizutragen. Darüber hinaus hat der Verband die Aufgabe, die ihm angeschlossenen Marktteilnehmer frühzeitig über Neuerungen relevanter Verordnungen und Richtlinien zu informieren. Gemeinsam mit seinen Mitgliedern überwacht der Verband die Einhaltung bestimmter Qualitätskriterien.

Stand: Februar 2020

Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft e.V. (GWW e.V.)

Johann-Schmitz-Platz 11
50226 Frechen
Telefon 02234 379060
Telefax 02234 3790629
www.gww.de
info@gww.de