Presse

Prozyklisch oder antizyklisch werben – Analyse der empirischen Studienergebnisse in der Corona-Krise aktueller denn je

Konjunkturelle Schwankungen und Rezessionen stellen Unternehmen, Branchen und die Wirtschaft vor große Herausforderungen. Aufgrund sinkender Nachfrage und damit einhergehender Absatz- und Umsatz-rückgänge greifen Unternehmen oft zu Kurzfristmaßnahmen wie der Kürzung ihres Werbebudgets. Die vor der Corona-Krise erfolgte Untersuchung erfährt mit Blick auf die aktuelle Situation besondere Aktualität.

Gemeinsame Erklärung von GWA, OWM, Produzenten Allianz (Sektion Werbung) und ZAW zur Corona-Krise

- Werbewirtschaftliche Produktionen aussetzen, um die Ausbreitung der Corona-Pandemie zu verlangsamen - Solidarität zwischen Unternehmen jeder Größe praktizieren, um die Wertschöpfungsketten der Branche für die Zukunft zu erhalten - Wirtschaftspolitisches Hilfspaket unmittelbar umsetzen und weitere Maßnahmen startklar machen, um die Liquidität der Unternehmen zu sichern

Jobangebote der Werbebranche steigen um 11%

Die Nachfrage nach Werbeexperten ist ungebrochen, wie die Ergeb-nisse der ZAW-Trendanalyse 2019 zeigen. Während die Agenturen auf konstant hohem Level suchen, verstärkten vor allem die werbenden Unternehmen ihre Personalsuche.

DFL stellt neues Mitglied im ZAW-Präsidium

Christian Pfennig, Mitglied der Geschäftsleitung DFL Deutsche Fußball Liga GmbH, folgt im Präsidium des Spitzenverbands der Werbewirtschaft auf Jan Pommer, dem bisherigen Delegierten der VSA – Vereinigung Sportsponsoring-Anbieter, der im Zuge beruflicher Veränderung aus dem ZAW-Gremium ausscheidet.

ICC-Werbe- und Marketingkodex nun auf Deutsch

Die Digitalisierung hat Eingang in die weltweit geltenden Standards für verantwortungsvolle Werbung der Internationalen Handelskammer (ICC) gefunden. Nun liegt der Kodex auch auf Deutsch vor, ebenso wie in vielen anderen Sprachen wie Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch und Chinesisch.

Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW zu Covid19 und Werbewirtschaft

Einschätzung des ZAW zu möglichen Auswirkungen

Wechsel in der Geschäftsführung des ZAW

BERLIN, 9. Dezember 2019 - Bernd Nauen (49) wird neuer Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft (ZAW). Manfred Parteina scheidet mit Erreichen der Altersgrenze Ende 2019 aus der Leitung des Dachverbands aus.

ZAW zur Abstimmung über die Vorschläge zur E-Privacy-Verordnung

BERLIN, 22. November 2019 - Das Abstimmungsergebnis belegt, dass sich die Mitgliedstaaten, darunter auch Deutschland, mit unausgereiften Vorschlägen zum Datenschutz nicht zufriedengeben. In wirtschafts- und datenpolitscher Hinsicht ist es verantwortungsbewusst und vorausschauend kein grünes Licht für Trilogverhandlungen zur E-Privacy-Verordnung auf Basis der Vorschläge zu geben.

EP-Vizepräsident beim AIG-Lunch

Anfang Oktober 2019 veranstaltete die Advertising Information Group (AIG) ihren traditionellen Directors’ Lunch in Brüssel mit Vertretern der EU zu dem Thema der Wert der Werbung für Wirtschaft, Verbraucher und Medien in Europa.

Veränderungen in der ZAW-Geschäftsführung - Katja Heintschel von Heinegg folgt Julia Busse

BERLIN, 29. August 2019 - Katja Heintschel von Heinegg ist ab Oktober neues Mitglied in der Geschäftsführung des Spitzenverbands der Werbewirtschaft. Sie folgt als stellvertretende Geschäftsführerin und Leiterin der Selbstkontroll-einrichtung Deutscher Werberat auf Julia Busse, die zum Oktober dieses Jahres in die Geschäftsführung des Deutschen Brauer-Bundes wechseln wird.